Zu meiner Person

René Müller

Fernweh, Reisefieber, gepaart mit Glück in den heimischen Bergen, auf Fels und auf Schnee, Wanderungen und Aufstieg mit Fellen. Schon früh hat mich das Reisevirus gepackt. In Nordafrika, Afghanistan, Nordamerika, in der der Sowjetunion, im Kaukasus. Als Reisebegleiter für den damaligen Studenten-Reisedienst. Oder privat auf dem Wildstrubel oder im Fextal.
 
Daneben habe ich Geschichte studiert, Schwerpunkt Osteuropa. Anschliessend spannende Jahre als freier Journalist und Texter.
 
Mit 30 dann Familiengründung, drei Kinder, für Abenteuer nur noch wenig Platz. Beruflich arbeitete ich dann bis zur Pensionierung 2014 bei der SRG, zuerst bei Schweizer Radio International in Bern, dann als Fernsehjournalist beim Schweizer Fernsehen. Zu den Bergen hat sich auch die Liebe zum Wasser entwickelt: Ich bin auch Segler geworden, auf dem winzigen Pfäffikersee wie auf dem grossen Meer.
 
Nun bin ich pensioniert und habe ich wieder mehr Zeit und auch Lust, mein Reisefieber mit anderen zu teilen, meine Erfahrungen weiter zu geben. Über Natur und Kultur, Geschichte und politische Hintergründe. Sei es in den Bergen und Naturparks von Rumänien, sei es im Gewühl der marokkanischen Städte oder unter dem flirrenden Sternenhimmel der Sahara.