Skip to main content

Newsletter Jahresende 2023

Liebe Reisende
Liebe Interessierte

Am 9. September 2023 wurde Marokko von einem starken Erdbeben erschüttert, vorallem die Region des Toubkal zwischen Taroudant und Marrakesch. Das Wichtigste vorneweg: von den Führern, Köchen und Maultierführern/Kamelführern, mit welchen ich seit 28 Jahren zusammenarbeite, wurde niemand verletzt. Soweit ich weiss, auch niemand aus deren unmittelbarem Umfeld.

Die spontane Solidarität der marokkanischen Bevölkerung mit den Erdbebenopfern war eindrücklich. Ebenfalls spannend war zu sehen, dass die marokkanische Regierung einen funktionierenden Notfallplan bereit hatte und diesen über weite Strecken auch umsetzen konnte.

Weil Corona das Reisegeschäft mehr oder weniger kaputt gemacht hat, arbeite ich nun teilzeit in einem Bundesasylzentrum. Hier treffen Menschen ein, die in der Schweiz Zuflucht suchen. Hier warten sie. Hier wird entschieden, ob auf ihr Asylgesuch überhaupt eingetreten wird. Hier hoffen und bangen sie, während andere über ihr Schicksal entscheiden. Meine Aufgabe ist es, in einem Team dafür zu sorgen, dass diese Menschen in dieser für sie so schwierigen Zeit einen einigermassen erträglichen Alltag haben.

Wie überall, wo viele Menschen zusammenkommen, hat es auch unter den Asylsuchenden blinde Nüsse, die das "System" wissentlich und willentlich zu ihren Gunsten ausnützen. Es hat auch Kriminelle darunter.
Ich bin jedoch felsenfest überzeugt, dass es nicht angeht, dass ein paar Wenige das Bild der "Asylanten" so sehr kaputt machen und in den Dreck ziehen, dass wir uns abwenden und Menschen abweisen, die an Leib und Leben gefährdet sind.

Das Angebot von Rickli Wanderreisen habe ich habe ich nach dem Corona-Einbruch vorübergehend drastisch reduziert. Ich habe die Zusammenarbeit mit Balkantour erweitert in der Hoffnung, dass wir uns gegenseitig den Rücken etwas stärken können. Die spannenden, jeweils ca. einwöchigen Reisen hier:

Bezüglich Marokko möchte ich in Zukunft genau jene Reisen entwickeln, welche ich selbst schon lange gerne machen möchte. Es können auch thematische Reisen sein. Dafür brauche ich noch etwas mehr Zeit. In der Zwischenzeit habe ich mit der Trekking-Reise "Marokko: Jebel Sahro und Wüste" jene Reise  im Angebot behalten, welche ich im Moment am spannendsten finde. Schau sie dir an.

Ein Hinweis in eigener Sache: Aus technischen Gründen muss ich meine Webseite von Grund neu erstellen. Ich freue mich darauf, wenn sie fertig ist und ich sie aufschalten kann - sie gefällt mir jetzt schon.

In der Rückschau fühlen sich die letzten drei Monate wie das Drehbuch eines Katastrophenfilms an: Erdbeben in Marokko, Flutkatastrophe an der libyschen Küste, mehere starke Erdbeben kurz hintereinander im Westen von Afghanistan, der Horror-Angriff von Hamas auf Israel, die unsägliche Vergeltung der israelischen Armee, der Krieg in der Ukraine.

Wir können und müssen uns selbst schützen vor so viel Unheil. Am besten tun wir dies, wenn wir in unserem persönlichen Einflussbereich aktiv sind und bleiben - dort, wo wir etwas bewirken können. Achtsamer Umgang mit uns selbst und mit anderen, aus einer positiven Grundhaltung heraus, ist angesagt. So können wir jetzt und im nächsten Jahr mehr positive Erlebnisse unseren Nächsten schenken und von ihnen erhalten. Wenn wir alle in diese Richtung zielen, wird dies Kreise ziehen und mehr und mehr Optimismus, Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft in unser Leben schwemmen.

Ich wünsche dir eine schöne, volle, reiche, gemütliche, besinnliche und gmögige Advents- und Festzeit.

Herzlich


BLEIBE AUF DEM LAUFENDEN

Abonniere den Newsletter, damit du weisst, wenn ich eine neue Reise anbiete, oder wenn ich einen neuen Beitrag im Blog aufschalte. Wenn du Wünsche hast oder eine Idee für eine Reise, kontaktiere mich.